Presse

COVID-19: Offizielle Mitteilung

 

Liebe Community!

Das SARS COVID-19 Virus ist in aller Munde und so müssen auch wir feststellen, dass die aktuelle Situation auch die Wintersportindustrie nicht unbeeinflusst lässt. Die aktuellen Umstände erzeugen verständlicher Weise in vielen Köpfen mehr Fragen und Sorgen als Gewissheiten; Fragen und Sorgen, mit denen wir uns konfrontiert sehen. Als Geschäftsführer und somit Verantwortlicher über sämtliche Abläufe in und um DELAYON ist es mir ein besonderes anliegen in Zeiten der Panik, durch Offenheit und transparenz zu beruhigen. Wir haben daher die Anfragen der vergangene Wochen zusammen getragen und informieren folgend darüber, wie die DELAYON Eyewear UG durch das COVID-19 Virus aktuell beeinflusst wird. Auch wenn die Auswirkungen der Epidemie auf unsere Firma nur marginal sind, so können wir unsere geplanten Aktivitäten nicht zu 100% umsetzen. Ich bitte auch im Namen des Teams um Verständnis.

Danke & Happy Winter!

Nicolas Metz
Geschäftsführer DELAYON Eyewear UGmbH

Letztes Update: 18.03.2020

Ansteckungsgefahr durch Produkte

Nach aktuellem Kenntnisstand besteht KEINE ANSTECKUNGSGEFAHR durch Produkte, ungeachtet deren Ursprungsland. Wir stehen hierzu im engen Kontakt mit dem Deutschen Zoll, als Zuständiges Organ für den Warenimport, dem Bundesministerium für Gesundheit, als offizielle Behörde bzgl. eventueller Gesundheitsrisiken, sowie dem Robert Koch Institut. Seit 1. Februar 2020 wird jeder Warenimport hinsichtlich möglicher Gesundheitlicher Risiken überprüft und der Import mit den genannten Organen abgesprochen. Weitere Informationen sind auf der Website des Robert Koch Instituts zu finden: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html

Ansteckungsgefahr durch Mitarbeiter/Athleten

Aktuell besteht kein erhöhtes Infektionsrisiko durch den Kontakt mit Mitarbeitern und Athleten von DELAYON & Innsbrooklyn. Alle unsere Mitarbeiter sind bis auf weiteres angehalten, ihre Arbeit von zuhause aus zu verrichten und zum aktuellen Zeitpunkt sind keine Reisen unserer Athleten in die derzeit bekannten Risikogebiete geplant. Wir weisen darauf hin, dass unsere Athleten selbständig sind und wir keinerlei Einfluss über private Unternehmungen haben. Dienstreisen in Risikogebiete sind bis auf weiteres nicht geplant. Zum aktuellen Zeitpunkt, Stand 18.3.2020 13:00, liegen uns keine Informationen zu BESTÄTIGTEN Infektionsfällen im Umkreis der DELAYON Eyewear UGmbH vor.

Quarantäne & Infektionsverdacht bei Nicolas Metz

Aufgrund engeren Kontakts zu einem Verdachtsfall um den 5. März 2020 wurde, durch das Land Tirol und die Bezirkshauptmanschaft Innsbruck angeordnet, ein „Corona-Test“ bei DELAYON Geschäftsführer Nicolas Metz durchgeführt und eine Quarantäne empfohlen. Der Test verlief negativ, sodass es weder praktisch, noch theoretisch zu einer Ansteckung kommen konnte. Sofern ein Verdacht auf Infektion im Zusammenhang mit der DELAYON Eyewear UG besteht, kann das amtliche Testergebnis schriftlich seitens der jeweiligen Behörde angefordert werden. Adresse: DELAYON Eyewear UGmbH, Kollaukamp 5, 22453 Hamburg, Deutschland.

Lieferzeiten

Je nach ausgewähltem Versanddienst kann es zu Verzögerungen in der Auslieferung der Produkte von bis zu 3 Tagen kommen. Ebenfalls ist keine Unterschrift mer auf elektronischen Geräten mehr Notwendig. Als Empfangsbestätigung werden die Zusteller den Namen der Entgegen nehmenden Person eintippen. Der Kunde akzeptiert die mit seiner Bestellung.

Kundenservice

Das DELAYON Team ist auch weiterhin über WhatsApp, Facebook Messanger & Email (Kontaktformular) für Produkt und Service Fragen erreichbar. Aufgrund der aktuellen Situation haben wir uns aber dazu entschlossen, unseren Geschäftssitz in Hamburg im März nur sofern unabdingbar, personell zu besetzen. Wir bitten daher, Retouren stets über unser Onlineportal abzuwickeln. Ebenfalls weisen wir darauf hin, dass es aufgrund der verringerten Kapazität zu Verzögerungen in der Abwicklung von individualisierten Prozessen (Garantieabwicklungen, Bestellungen ausserhalb des Onlineshops, Rücksendungen) kommen kann. 

Verfügbarkeit von Produkten

Aufgrund von behördlich verordneten Einschränkungen des öffentlichen Lebens in unseren Produktionsländern kommt es seit Mitte Januar zu Lieferengpässen bei bestimmten Produkten. Hiervon sind aktuell noch die Space Fire und Space Blue Visiere der Produkte Explorer & CORE 2.0 betroffen. Wir bitten Interessenten dieser Produkte darum, sich in den Email Reminder auf der jeweiligen Produktseite einzutragen. Dies gibt uns die Möglichkeit die Nachfrage abzuschätzen und möglichst Effizient zu planen. Die erste Lieferung dieser Produkte ist für Ende März geplant.

Veranstaltungen

Alle geplanten Veranstaltungen werden, sofern seitens behördlicher Vorgaben möglich, uneingeschränkt stattfinden. Wir verweisen darauf, dass hier die nationalen Vorgaben der jeweiligen Länder / Bundesländer zu berücksichtigen sind. Detaillierte Informationen zu den Events im März lauten wie folgt:

FWT Watchparties im SixtyTwenty & Base Five in Innsbruck
Die Veranstaltungen der FWT Watchparty – Reihe sind durch das Saison Ende der FWT abgesagt. Alle Gewinner werden in den kommenden Tagen per Newsletter informiert.

Skinnovation 2020
Das Partner Event „Skinnovation“ ist vom Veranstaltungsverbot der österreichischen Bundesregierung betroffen und wurde daher von den Organisatoren abgesagt. Der „Table-Talk“ von DELAYON Gründer Nicolas Metz zum Thema „Entrepreneurship meets Snow Safety“ entfällt daher. Als Ersatz wird für alle bereits angereisten Teilnehmer optional ein rahmenloses Alternativprogramm angeboten. In diesem Zuge wird ist die Teilnahme an einem LVS Workshop mit Begrenzter Teilnehmerzahl möglich. Anfragen werden bitte an die Organisatoren der Skinnovation bzw. info@delayon-eyewear.com gerichtet. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.